Hier geht es zum balance Flensburg

Betreuung ist unsere Stärke

Menu

Jetzt Kennenlerntraining vereinbaren!

Kundenmeinungen

Kunden sagen über uns...

Anja

Anja's ErfolgsgeschichteHeute möchte ich Euch die Erfolgsgeschichte von unserem Mitglied Anja erzählen.

Anja musste vor 3 Jahren zur Therapie in eine Schmerzklinik. Damals wog sie 139kg. Sie litt unter Rückenschmerzen und unter permanenten Kopfschmerzen.

Während einer Massage ist ihr bewusst geworden, dass sie etwas in ihrem Leben verändern muss und entschied sich schon während des Aufenthaltes in der Klinik, das sie abnehmen wollte.

In der Schmerzklinik hat sie in ihren 2 Wochen Aufenthalt schon 9kg an Körpergewicht verloren.

Anja blieb motiviert und blieb auch als sie wieder zu Hause war am Ball. Nach 4 Monaten hatte sie schon 20kg ihres Gewichtes durch eine Ernährungsumstellung reduziert.

Sie entschied sich mit Nordic Walking anzufangen und "die Pfunde purzelten", so sagte sie es mir. Innerhalb von 2 Jahren hat Anja ihr Gewicht um 50kg reduziert - eine tolle Leistung!

Anfang des Jahres entschied sie sich, dass sie ihr Gewicht noch um ein paar Kilo reduzieren möchte.

Seit Anfang Mai trainiert Anja nun 2-3x pro Woche bei uns im balance feminin und hat in 12 Wochen nochmal 9kg an Körpergewicht verloren!

Insgesamt hat Anja nun 63kg an Körpergewicht reduziert und sie merkt, dass ihr Rücken deutlich stärker geworden ist, wodurch sie weniger Schmerzen hat. Zudem merkt sie eine deutliche Entlastung der Knie.

Als ich sie fragte, ob sie zum Abschluss noch etwas sagen möchte sagte sie nur: " Ihr seid geil! Ihr seid immer mir Rat und Tat für alle Fragen da und gebt Hilfestellungen. Der Spruch " Betreuung ist unsere Stärke" passt voll!"

Wir danken Dir Anja, dass Du Deine Geschichte mit uns geteilt hast und uns ein so tolles Feedback gibst!

Julia

Vibrafit ErfolgsgeschichteHeute erzählen wir Euch von unserem Interview mit Julia über das Training an der Vibrafitplatte.

Kurz vorweg für diejenigen die diese Platte noch nicht kennen:
Es handelt sich hierbei um Vibrationsreize die die tiefliegende Muskulatur erreichen und somit viele positive Effekte erzielen wie z.B. Bindegewebsstraffung, Minderung von Cellulitis, bessere Durchblutung, Muskelaufbau etc.

Nun zu dem Interview: Julia hat Mitte November angefangen das Training auf der Vibafitplatte zu nutzen. Durch einen Rat ihrer Physiotherapeutin kam sie zu diesem Training und wollte sich erst mal einen Überblick verschaffen.

Julia hatte zu dieser Zeit einen starken Hüft-und Schulterschiefstand, wodurch sie unter massiven Verspannungen und migräneartigen Kopfschmerzen litt.

Sie hatte vorher schon ein 3/4 Jahr bei uns trainiert, aber da die tiefliegende Muskulatur nur mit unwillkürlichen Reizen trainiert werden kann, konnte sie ihre Probleme mit einem normalen Training nicht mehr lösen. Auch an Kursen konnte sie vor dem Vibrafittraining aufgrund des Schiefstandes nicht mehr bzw. nur schlecht teilnehmen.

Zudem war die Bauch-, Becken-und Rückenmuskulatur aufgrund der Geburt ihres Kindes extrem geschwächt. Sie sagte zu mir im Interview " Es hat sich alles wie Wackelpudding angefühlt "!

Julia absolviert nun ca. 2 bis höchsten 3 Mal in der Woche das Vibrafittraining. Dieses ist individuell auf sie zugeschnitten und hat einen Zeitfaktor von nur 10 Minuten.

Innerhalb von 4 Wochen war sie schmerzfrei und auch die Ärztin bestätigte ihr nach ca. 5-6 Wochen, dass der Schulter-und Beckenschiefstand nicht mehr vorhanden war.

Julia konnte ihren Beckenboden nach der Geburt ihres Kindes durch das Vibrafittraining stärken, ihre Haltung enorm verbessern, ihr weiches Bindegewebe an Oberschenkel und Po ist nun wesentlich fester und glatter und das Hautbild hat sich im allgemeinen deutlich verbessert!

Zudem verspürte sie nach dem Training "einen höllischen Muskelkater", wie sie es nannte.

Ein weiterer Pluspunkt, sagte sie, ist die enorme Zeitersparnis.

Ihr Fazit: "Die Entdeckung überhaupt"!

Wir bedanken uns bei Julia für diese Tolle Erfolgsgeschichte und freuen uns sehr über ihre Erfolge!

Euer Team vom balance feminin

Gyde A.

Ich tue etwas für mich!Ich heiße Gyde, bin 20 Jahre alt und trainiere seit März 2015 im balance feminin. Wie ich dorthin gekommen bin? – möchte ich Euch gerne erzählen:
Ich habe zuvor nicht viel mit sportlicher Betätigung am Hut gehabt. Hab mich jedoch in letzter Zeit nicht mehr so wohl in meiner Haut gefühlt.
Aus diesem Grund habe ich online nach einem Fitnessstudio gesucht, dass speziell nur für Frauen ist. Bin bei dieser Suche auf das balance feminin gestoßen, habe dort angerufen und einen „Kennlerntag“ vereinbart.
Und seit diesem besagten Tag bin ich fleißig am trainieren. Mein Ziel war es abzunehmen und das habe ich auch geschafft.
Von März 2015 bis heute habe ich mit regelmäßiger Bewegung und einer Ernährungsumstellung 17 kg abgenommen.
Ich gehe also 3-4 x die Woche zum Sport, mache Kurse und trainiere meine Ausdauer und Kraft.
Da ich im Büro arbeite und somit viel sitze, ist dies der perfekte Ausgleich für mich.

Und das schönste daran ist : Ich tue es wirklich nur für MICH!!!

Silke R.

Passender Ausgleich zu meinem BerufIch mache seit 16 Jahren im Verein 2-3 Mal in der Woche Sport. Jedoch habe ich mich in der letzten Zeit nicht mehr ausgelastet gefühlt, wurde nicht mehr körperlich und geistig gefordert!
Eine Trainerin aus dem Verein wies mich dann darauf hin, eventuell ins Fitnessstudio zu wechseln, dem balance-feminin.
Diesen Ratschlag habe ich dankend angenommen und mir auch gleich einen Termin für einen „Kennlerntag“ im Studio geben lassen. Bereits am ersten Tag stellte ich fest, dass das genau das Richtige für mich ist. Nun trainiere ich seit einem Jahr regelmäßig im balance-feminin und konnte mein Gewicht von 74kg auf 68kg reduzieren, einen Wert, den ich das letzte Mal vor 20 Jahren auf der Waage gesehen habe!
Zudem fühle ich mich so fit wie noch nie in meinem Leben.
Ich besuche Kurse, mit Vorliebe Zumba oder Pilates um meinen Beckenboden zu trainieren. Und danach genieße ich dann ausgiebig den Wellnessbereich. Erhole mich in der Sauna und lese Klatschblätter im Ruheraum.

Zudem freue ich mich, die Möglichkeit zu haben, an sieben Tagen in der Woche ins Fitnessstudio gehen zu können, einfach wann und sooft ich möchte, ohne mich zeitlich festzulegen. In der Regel schaffe ich es dann drei Mal in der Woche.

Fazit: Ich habe einen Ausgleich zu meinem Beruf gefunden, schaffe mittlerweile 12 Liegestütz , zudem hat sich meine nervige „Orangenhaut“ das erste Mal zurückgezogen und auf Grund meiner neuerworbenen Fitness konnte ich meinen Mann zum zweiwöchentlichen Bergsteigen begleiten.

Nicole O.

Seitdem ich hier zusätzlich trainiere habe ich eine bessere Körperhaltung und bin viel leistungsfähiger im Alltag.Wie ich zum balance feminin gekommen bin? Ich habe anfangs regelmäßig in Tarp mittwochabends an einer Zumba-Stunde teilgenommen. Die Trainerin erzählte von dem Fitnessstudio, in dem sie hauptberuflich arbeitete, dem balance feminin. Ich hatte mein erstes Training im August 2014. Aufgrund der Größe des Studio`s, das eine familiäre Atmosphäre ausstrahlte, habe ich mich gleich sehr wohl gefühlt. Der Mitgliedsbeitrag ist super, ein schöner Saunabereich steht zur Entspannung zur Verfügung und alle Kurse sind in der Mitgliedschaft mit inbegriffen. Demensprechend habe ich mich angemeldet und konnte weiterhin meinen geliebten Zumba-Kurs machen. Zusätzlich wurde mir ein individueller Trainingsplan erstellt, indem ich mich auch dem Ausdauer-und Krafttraining widme. Seitdem ich hier zusätzlich trainiere habe ich eine bessere Körperhaltung und bin viel leistungsfähiger im Alltag.

Rita A.

Schmerzfrei dank regelmäßigem TrainingIch habe lange nach der richtigen Sportart für mich gesucht. Habe eine Menge ausprobiert, vom Joggen über Aqua Fitness, bis hin zum Badminton. Alles mit mehr oder weniger Elan und dann relativ schnell wieder beendet. Danach habe ich es mit dem Tanzen versucht und ziemlich schnell den Salsa-und Latinotanz für mich entdeckt. Über diese Musik-und Tanzrichtung kam ich dann zum Zumba. Jedoch sollte ich aufgrund meiner Rückenbeschwerden auf ärztlichen Rat zusätzlich ein Fitnessstudio aufsuchen, um meine Muskulatur speziell im Rumpfbereich zu stärken. Somit meldete ich mich im balance-feminin an. Dort trainiere ich regelmäßig im milon-Zirkel und besuche weiterhin einen Zumba-Kurs. Nun kann ich mit Zufriedenheit sagen, keine Rückenschmerzen mehr zu haben! Ich fühle mich körperlich sehr wohl und freue mich, dass der Sport zu einem meiner Hobby's geworden ist.

Andrea L.

Dieser Tag ist wie Kurzurlaub für michIch bin zum balance feminin gekommen, weil ich etwas gesucht habe, bei dem ich unabhängig und flexibel sein kann. Ich möchte es selber in der Hand haben, wann ich Sport mache und wie lange ich es machen will. Somit gehe ich zum Sport, zwischen Essen kochen und die Kinder zu ihren Aktivitäten fahren, oder direkt nach der Arbeit. Und wenn ich dann mehr Zeit habe, wie mittwochs, verabrede ich mich mit meiner Freundin Rita zum Sport. Dann machen wir unseren Milon-Zirkel, zusätzlich noch ein ausgiebiges Ausdauerprogramm und zu guter Letzt gönnen wir uns noch einen Saunabesuch für die Seele. Dieser Tag ist wie ein Kurzurlaub für mich. Einmal die Seele baumeln lassen und die Kräfte auftanken. Ich genieße es, Zeit für mich selbst zu haben und dabei sportlich aktiv zu sein!

Bianca J.

Durch den Sport bist du ein ganz anderer Mensch geworden!Mit meinen beiden Schwangerschaften nahm ich stetig zu und hatte Schwierigkeiten die zugenommenen Pfunde wieder loszuwerden. Meine Kleidergröße nahm zu und mein Wohlbefinden mit jedem Kilo ab. Ich wollte dem entgegenwirken und meldete mich in einem Fitnessstudio für Frauen und Männer an. Dort habe ich mich jedoch nicht wohlgefühlt, weshalb ich das Training auch ganz schnell wieder abbrach. Dann erzählte mir meine Schwiegermutter irgendwann, sie sei Mitglied in einem Frauenstudio, dem balance feminin. Ihr würde es dort gut gefallen und es wäre eventuell auch etwas für mich. Anfangs war ich noch skeptisch, dachte ein Fitnessstudio wäre nicht das Richtige für mich, habe mich dann jedoch im April 2014 zu einem Probetraining angemeldet. Seitdem trainiere ich dort jeden zweiten Tag die Woche und komme dann immer mit einem guten Gefühl nach Hause. Auch meiner Chefin ist meine positivere Einstellung aufgefallen. Sie sagte einmal zu mir: "Durch den Sport bist du ein ganz anderer Mensch geworden!

Anita W.

Gerade erst hat mich mein Arzt gelobt, ich sei sehr fitIch habe schon immer Sport gemacht, war mein Leben lang aktiv! Ich trainiere regelmäßig drei Mal die Woche und lasse mir dabei ordentlich Zeit. Ich genieße die Atmosphäre, halte mal ein Schwätzchen mit den freundlichen Mitarbeiterinnen und trainiere ganz in Ruhe für mich allein. In der Regel plane ich 2-3 Stunden dafür ein. Als Rentnerin habe ich den Luxus mir den Alltag frei zu gestalten und nutze ihn somit vollkommen aus. Gerade erst hat mich mein Arzt gelobt, ich sei sehr fit. Mit dem regelmäßigen Sport im balance feminin, habe ich auch keine Rückenschmerzen mehr. Und gerade als Bürokauffrau konnte ich ein Lied von diesen Beschwerden singen.

Stephanie B.

Zumba has changed my LifeHallo, mein Name ist Stephanie Baas, bin 38 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Kinder. Wie viele kämpfe auch ich mit meinen überschüssigen Pfunden (damals 127kg). Eigentlich war ich immer sportlich aktiv, habe Aquajogging und Salsa-Aerobic gemacht. Im Mai 2013 stellte mein Arzt jedoch Bluthochdruck bei mir fest und schickte mich gleich weiter zum Kardiologen. Von diesem Zeitpunkt an, musste ich etwas ändern, denn ich wollte auf keinen Fall hören, dass es von meinem Übergewicht hervorgerufen wurde. Also stellte ich meine Ernährung um - viel Eiweiß, wenig Kohlenhydrate und Zucker. Zusätzlich ging ich weiterhin fleißig zum Aquajogging, merkte jedoch, dass mich dieses nicht mehr Voll und Ganz auslastete. Dementsprechend suchte ich mir etwas Neues und nach vielen positiven Erzählungen von Freunden, vereinbarte ich ein Probetraining im balance feminin. Dort fühlte ich mich von vorn herein super wohl, der Mitgliedsbeitrag war klasse und man kann auf vielfältiger Art und Weise trainieren. Ich ging regelmäßig zum Sport und nahm am Zumba-Kurs teil - mit so viel Spaß und Energie, dass ich eines Tages selbst die Lizenz zur Zumba-Trainerin absolvierte und nun hier meine eigenen Kurse gebe. Mittlerweile habe ich stolze 40kg abgenommen und fühle mich selbstbewusster und noch glücklicher als je zuvor. Mein Motto: Zumba has changed my life!

Anja H.

Vorher war es nur das balance-feminin, doch jetzt ist es UNSER StudioIch bin Anja Henningsen, 46 Jahre alt und trainiere seit August 2014 im balance-feminin. Meine Freundin Nicole hat mir schwärmend von diesem Studio erzählt und mir empfohlen dort mal einen Probetag zu machen. Nach den ganzen Erzählungen wollte ich es mir dann irgendwann selbst ansehen und vereinbarte einen Termin. Nachdem ich mir alles in Ruhe angesehen hatte und die Geräte ausprobieren durfte, meldete ich mich als Mitglied an. Nun verabrede ich mich regelmäßig mit Nicole zum Sport. Somit motivieren wir uns gegenseitig und genießen im Anschluss den Wellnessbereich. Ich bin sehr zufrieden mit den tollen Kursangeboten, den individuellen Trainingsplänen, der freundlichen und kompetenten Mitarbeiter und dem gemischten Publikum. Ein Fitnessstudio für jegliche Altersklassen. Mein persönliches Fazit: Ich empfinde eine Verbesserung meines allgemeinen Gesundheitszustandes, konnte ein wenig abnehmen und habe ein besseres Körperbewusstsein entwickelt. "Vorher war es nur das balance-feminin, doch jetzt ist es UNSER Studio.

Karin N.

Insgesamt sind es jetzt 40 kg!Rückblick: Ich heiße Karin, bin 65 Jahre alt und habe im balance feminin im
April 2015 angefangen zu trainieren. Zuerst nur einmal die Woche Reha-Sport,
dann später noch zusätzlich 3 x pro Woche den Milonzirkel. Mein Ziel damals:
schmerzfrei werden!

Zum damaligen Zeitpunkt hatte ich nach zwei Bandscheibenvorfällen Schmerzen
im unteren Rücken, der bis in die Beine zog, nahm Morphiumpflaster und
Bluthochdrucktabletten.

Jetzt habe ich 40kg abgenommen, bin komplett schmerzfrei und brauche keine
Tabletten mehr!

Mein aktuelles Ziel ist es in zwei Jahren zu meiner goldenen Hochzeit das
Kleid von meiner silbernen Hochzeit wieder anzuziehen. Das Schöne daran ist,
das es mir jetzt schon wieder passt!

Mit regelmäßigem Sport und einer Ernährungsumstellung habe ich es geschafft
und nehme sogar noch weiter ab.

Früher habe ich mit Leidenschaft morgens, mittags und auch abends Brot
gegessen. Heute kommt bei mir nurnoch Knäckebrot auf den Tisch, mittags dann
Gemüse und ein Stück Fleisch und abends Obst und einen Eiweißshake.

Wie ich mich motiviere, dran zu bleiben?

Ich war vor kurzem in Schweden im Urlaub und konnte während dieser Zeit
keinen Sport machen und auch danach musste ich länger aussetzen, da ich
krank wurde. In dieser Zeit wurden meine Rückenschmerzen so schlimm, dass
ich wieder zwei Schmerztabletten einnehmen musste.

Aber kaum als ich wieder mit meinem regelmäßigen Training anfing, konnte ich
auch die Medikamente wieder absetzen.

Fazit für mich und gleichzeitig meine Motivation:

Sport zu machen um schmerzfrei zu leben! Ich tue es für meinen Rücken und
meine Gesundheit. Das ist mein Ansporn!

Lernen Sie uns jetzt kennen

Seien Sie unser Gast. Sie sind herzlich eingeladen sich ein ganz persönliches Bild über das balance Flensburg zu machen. Wir freuen uns auf Sie!

Jetzt Termin vereinbaren